Suche
Vorschau auf unsere Auktionen Vorschau auf unsere Auktionen Vorschau auf unsere Auktionen Vorschau auf unsere Auktionen Vorschau auf unsere Auktionen Vorschau auf unsere Auktionen

 

 

»Eine Ära mit höchstem Anspruch geht zu Ende«

(FAZ vom 14.11.15)


Liebe Kunden und Freunde unseres Hauses,

dieses Jahr wird erstmals ohne unsere Auktionen stattfinden.
1930 war das Jahr unserer ersten Auktion, einer Buchauktion, der zunächst unregelmäßig, 1931, 1934 bis 1941 und ab 1947 in regelmäßigeren Abständen Buch- sowohl als auch Kunstauktionen folgten. Wir konnten einzigartige Objekte wie Shakespeares „First Folio“ oder Tilman Riemenschneiders „Lüsterweibchen", das uns 1985 den ersten Millionenzuschlag auf einer deutschen Nachkriegsauktion bescherte, versteigern, aber auch Kuriosa, wie die Lieferung und Einrichtung einer Bibliothek für die Privatyacht des Reeders Onassis oder die Versteigerung gebrauchter Flugzeuge in Baden-Baden bei strömendem Regen.
Seit 1994 fanden die Kunst- und Buchauktionen in dem Ihnen gewohnten Turnus zwei Mal jährlich zu getrennten Daten statt.

Nach gemeinsamen 100 Jahren Tätigkeit für HAUSWEDELL & NOLTE von Ernst Nolte und Gabriele Braun werden wir zum 29. Februar unsere Firma schließen. Bis Ende März sind wir noch für Sie da.

Wir möchten Ihnen für Ihre Treue danken und Ihnen auch künftighin Freude an Kunst und Bibliophilie wünschen.

Ihre

ERNST NOLTE und GABRIELE BRAUN